Google

Google+ goes Business

Google+ startet geschlossene Gruppen zur internen Unternehmenskommunikation und greift dadurch Plattformen, wie Yammer an. Die sogenannten “Restricted Communities” bieten Unternehmen die Möglichkeit interne Unternehmenskommunikation über die Google Plattform laufen zu lassen. Geschlossenen Gruppen auf Google+ reihen sich in die zahlreichen Services für Unternehmen mit ein. Die Funktionen von Google+ sollen dabei um “Geschlossene Gruppen” erweitert werden und den Mitgliedern die Verwaltung von Dateien, die Kommunikation dazu erleichtern und insgesamt den Informationsaustausch optimieren. Man kennt das bisher von klassischen Enterprise2.0 Lösungen, wie Alfresco und SharePoint. Dabei integriert Google+ selbstverständlich auch die bestehenden Services, wie den Google-Kalender und Google-Drive.

Ob man angesichts der Spähaffäre seine Daten auf dem Server von Google platzieren möchte, bleibt jedem Unternehmen selber überlassen.

 

7 Gründe für Unternehmen Google+ zu nutzen

Google+ ist das zweithäufigst genutzte soziale Netzwerk in Deutschland. 6,68 Millionen Nutzer waren im März auf der Plattform Google+ unterwegs. Twitter wurde im Vergleich dazu nur von 3,7 Millionen Menschen besucht. Lesen Sie hier warum Sie Ihr Unternehmen gerade hier präsentieren sollten:

1.Mehr Kunden 
Sie können davon ausgehen, dass Google die Inhalte aus Google+ bevorzugt und immer mehr bevorzugen wird. Unternehmen mit einem Eintrag und Profilbild werden bei der Ergebnisliste bei Suchen weiter oben aufgeführt. Google hat das Ziel ein eigenes Universum für seine Nutzer zu erschaffen.

2.Struktur 
Google+ verzichtet größtenteils auf unnütze Apps oder Features- man findet sich schnell zurecht.

3.Nutzer 
Studien bestätigen: 60% der Nutzer melden sich täglich an, 80% wöchentlich. Damit können Sie davon ausgehen, dass Ihre „Fans“ regelmäßig auf Ihrer Seite vorbeischauen und Beiträge lesen.

4.Potenzial 
Schätzungen zufolge hat Google bisher erst 10 bis 15% der geplanten Features umgesetzt. Wer sein Unternehmen jetzt schon bei Google+ anmeldet, wird Vorteile gegenüber seinen Mitbewerbern haben. Durch Google+ kann Ihr Unternehmen mehr Reichweite und Sichtbarkeit generieren. Wer nicht gefunden werden kann, den gibt es nicht!

5.Integration anderer Dienste 
Google Places wird zu Google+ Local – damit wurde ein unabhängiger Dienst integriert. Der Vorteil? Lokale Unternehmen können damit besser gefunden werden. Es gibt nur noch einen Anlaufpunkt, auch für mobile Nutzer.

6.Inhalt 
Guter Content ist wichtig um sich von der Masse abzuheben. Geben Sie sich Mühe den Nutzer zu beeindrucken. Es wird übrigens immer wichtiger, dass die Inhalte in einem Zusammenhang untereinander stehen. Dadurch können Sie zeigen, dass Sie ein Experte auf dem Gebiet sind.

7.Dialog 
Planen Sie die redaktionelle Betreuung! Reagieren Sie zeitnah auf Kommentare oder Fragen-gerade wenn sie nicht so positiv ausfallen. Weitere Artikel zu diesem Thema finden Sie auch unter: http://bit.ly/st_google_plus

Neue Business-Seiten bei Google+

Google hat ein neues Feature veröffentlicht – Google Plus-Dashboard. Damit können Unternehmensseiten auf Google Plus einfacher verwaltet werden. Der User kann nun Kerninformationen eines Unternehmens einsehen. Diese Informationen werden dann an Orten wie Google Maps, Google Search und Google Plus verteilt. Hier also die Möglichkeiten einer Unternehmenspräsenz:

  • – Aktualisieren der Unternehmensinformationen wie Öffnungszeiten und Adresse
  • – Meldungen auf der Seite überwachen und das Konto verwalten
  • – Die Daten des AdWords Express-Kontos überblicken
  • – Erstellen und Verwalten von Angeboten durch Google Offers
  • – Chat mit Fans und Kunden

Google möchte weiterhin viele Informationen in Google Plus sammeln. Es ist denkbar, dass ein Unternehmen, das nicht Teil von Google Plus ist zukünftig nicht mehr innerhalb Google gefunden werden kann. Das kann eine gute oder schlechte Entwicklung sein, aber Google glaubt an Google Plus und möchte Unternehmen anlocken.Haben Sie / Hast du das neue Dashboard schon gesehen oder erstellt? Werden Sie / Wirst du es nutzen oder einfach die Informationen eintragen und weiter wie bisher arbeiten?

Facebook’s “Graph Search” gibt seinen Usern Antworten, nicht aber Links wie Google

Die Ankündigung von Facebook birgt sicherlich Potential für neue Erlöswege für das größte Social Network der Welt, allerdings wird es vorerst wenig Auswirkungen auf die klassische Suche im Netz haben.
Das neue “Graph Search” Tool von Facebook erlaubt Usern innerhalb des Netzwerkes nach den unterschiedlichsten Sachen zu suchen, von letzten Urlaubsbildern bis hin zu Restaurantempfehlungen. Darüber hinaus werden durch die Kooperation mit Microsoft’s Bing externe Ergebnisse aus dem Netz mit in die Ergebnisauswahl eingebunden und somit das Suchangebot erweitert. Zudem wird auch Bing Suchergebnisse von FAcebook mit in seine Seite integrieren.
Wenn überhaupt ist daher vorerst nur mit einem Wettbewerb im Bereich von Google Maps und Google Places zu rechnen.
Graph Search

 Scroll to top